Auslese – November 2016

Jonathan Safran Foer: Hier bin ich. Kiepenheuer & Witsch. 26,00 Euro. 10. November.
Foer beschreibt vier Wochen aus dem Leben einer zerrütteten, jüdischen Familie, die in Washington D.C. lebt. Fragen nach der Identität, Familie und Heimat stehen dabei im Zentrum des Romans.

Paulo Coelho: Die Spionin. Diogenes. 19,90 Euro. 23. November.
Coelho erzählt vom abwechslungsreichen und spannenden Leben von Mata Hari, die schönste und rätselhafteste Spionin in der Geschichte.

Robert Schopflocher: Eine Kindheit. ars vivendi. 20,00 Euro. 30. November.
In Eine Kindheit sind die wichtigsten Erzählungen des bedeutenden deutschsprachigen Exilautoren Schopflocher in einem Band zusammengestellt.

Taschenbücher

Sándor Márai: Die Eifersüchtigen. Piper. 12,00 Euro. 2. November.
Weil der Vater im Sterben liegt, kehren Péter Garren und seine Geschwister ins Elternhaus zurück. Alte Streitigkeiten sollen die Geschwister schon bald einholen.

James McBride: Das verrückte Tagebuch des Henry Shakleford. btb. 11,99 Euro. 14. November.
Auf amüsante und doch ernste Weise erzählt Mcbride die Geschichte des berühmten Abolitionisten John Brown aus der Sicht des Sklaven Henry Shakleford.
Zur Rezension.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s